Aktuelles



Schwyzer Kantonalbank Race 2019

 

Samstag, 30. März 2019 im Hoch-Ybrig

Rennbericht Schwyzer Kantonalbank Race vom 30. März 2019 im Hoch Ybrig

 

Bei sehr guten äusseren Bedingungen fand am letzten Samstag im Hoch Ybrig das, durch den Skiclub Wägital organisierte, Schwyzer Kantonalbank Race statt. Bei herrlichstem Skiwetter und auf der ebenso gut präparierten Fis-Piste, auf welcher eine Woche zuvor schon die nationalen Meisterschaften ausgetragen wurden, konnten insgesamt drei faire und spannende Rennen durchgeführt werden. Dank dem unermüdlichen Einsatz vieler Helfer konnten sich die aus der ganzen Schweiz angereisten 250 rennbegeisterten Kinder und Jugendlichen im Wettkampf messen.Von den für die Ausserschwyzer Skiclubs startenden Rennfahrern wurden folgende Podestplätze herausgefahren. In den beiden mit sehr starken Fahrern besetzten JO-Rennen erreichte im ersten Rennen Anika Ziltener vom SC Wägital als Dritte bei den U14-Mädchen einen der begehrten Podestplätze. Im zweiten Rennen gelang Leena Thommen vom Skiclub Feusisberg bei den U12-Mädchen ebenfalls ein dritter Rang.Beim Animationsrennen, welches auf der «Wer schlat de Bescht» - Piste ausgetragen wurde, klassierte sich Leonie Seeholzer vom Skiclub Feusisberg in der Kategorie Mädchen U11 auf dem zweiten Schlussrang. Bei den Mädchen U9 war das gesamte Podest in Ausserschwyzer Hand. Gewonnen wurde diese Kategorie von Matilda Müller vor Carla Dechow, beide vom Skiclub Feusisberg. Die für den Skiclub Altendorf startende Laya Marti wurde Dritte.Die für den Skiclub Wägital startenden Rennfahrer erreichten folgende Platzierungen: Im Animationsrennen in der Kategorie KU9 der jüngsten Knaben wurden Severin Mächler guter 6., Julian Betschart 20., Rico Betschart 31. und Dominik Betschart 35. Jan Mächler klassierte sich bei den KU11 als 17. Bei den Mädchen U9 platzierte sich Livia Diethelm als 15. und Janine Mächler als 18. Corinne Mächler erreichte bei den U14-Mädchen einmal einen 21. und danach noch ein 24. Rang. In der gleichen Kategorie gelang Anika Ziltener als 3. ein Podestplatz und im zweiten Rennen reichte es für Platz 8.


KONTAKT

 sc.waegital@bluewin.ch